Sony MDR-1000X kabelloser High-Resolution Kopfhörer (Noise Cancelling, Sense Engine, NFC, Bluetooth, bis zu 20 Stunden Akkulaufzeit) schwarzIm Preisvergleich

MDR1000XB Noise-Cancelling-Kopfhörer

Sony Noise-Cancelling-Kopfhörer (Elektronik) in der Farbe Schwarz

AufzählungVerbessertes digitales Noise Cancelling. Die automatische Noise Canceling Funktion analysiert kontinuierlich die Umgebungsgeräusche für bestmögliche Geräuschreduzierung.
AufzählungHigh Resolution 40mm HD Treibereinheit für besten Sound auch bei hohen Frequenzen.


Angeboteübersicht

Bestellen bei Amazon!

Kundenrezensionen

Preis:
EUR 249,00*
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Der Artikel ist bald verfügbar. Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar!

*Preisabfrage um 10:15 Uhr am 20.02.2018

Zu teuer? Wir haben für sie den Preisvergleich gemacht:


Shop/Anbieter
  
Angebot*
  
Preis/Versand (inkl. MwSt.)*

Amazon.de
  
Weitere Angebote GEBRAUCHT: 120
  

ab EUR 210,45 *
zzgl. Versand

zum Shop


Amazon.de
  
Weitere Angebote NEU: 12 *
  

ab EUR 249,00 *
zzgl. Versand

zum Shop


Für den von SONY hier in der Produktsuchmaschine auf Deadbeats Kopfhörer & mehr gelisteten Artikel Sony MDR-1000X kabelloser High-Resolution Kopfhörer (Noise Cancelling, Sense Engine, NFC, Bluetooth, bis zu 20 Stunden Akkulaufzeit) schwarz zum Preis von EUR 249,00* zzgl. dem Versand, der artikel ist bald verfügbar. sichern sie sich jetzt ihr exemplar!, haben wir für Sie 12 Artikel bei Amazon gefunden, wobei der günstigste Preis* aktuell bei EUR 249,00 steht. 120 Gebraucht-Artikel zum niedrigsten Preis* von EUR 210,45. Beachten Sie, dass der oben aus Amazon angezeigte Preis von EUR 249,00* um 10:15 Uhr am 20.02.2018 abgefragt wurde und nach dieser Zeit höher sein kann.

Vielleicht geht es sogar noch günstiger! Wie wäre der Preis bei einer Auktion?


Ebay
  
Sony MDR-1000X kabelloser High-Resolution Kopfhörer (Noise Cancelling, Sense En
  

434.3 Euro *
zzgl. Versand

zur Auktion


Ähnliche Angebote im Preisvergleich, die Ihnen gefallen könnten:

b00govni94

EUR 507,35*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sony BP-U60T U60 Battery Pack, BP-U60T

BestPreis


b00pard1z4

EUR 2.399,00*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sony AIBO ERS-7M3 (Schwarz)

BestPreis


b00jb49snq

EUR 43,21*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

SONY Movie Studio 13 Suite Box

BestPreis


b00jb49s2c

EUR 30,00*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

SONY ACID Music Studio 10

BestPreis


b00ji540p4

EUR 128,00*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

SONY Vegas Pro 13.0

BestPreis


b00004rnr7

EUR 19,99*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Schlafwandler [VHS]

BestPreis


b00004rley

EUR 29,95*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Madhouse [VHS]

BestPreis


b0002w3h0g

EUR 1,30*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

50 erste Dates [VHS]

BestPreis


0847844994

EUR 46,99*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sony Design: Making Modern

BestPreis


1937538702

EUR 19,99*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

The Sony A7 II: The Unofficial Quintessential Guide

BestPreis


3842101430

EUR 34,90*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sony RX100 III: Das Handbuch zur Kamera

BestPreis


3941761498

EUR 28,00*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sony Alpha 6000 Das Buch zur Kamera

BestPreis


3832803017

EUR 29,90*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sony Alpha 7R III: Für bessere Fotos von Anfang an!

BestPreis


b00nbr70do

EUR 12,74*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sony MDR-ZX110 faltbarer Bügelkopfhörer, schwarz

BestPreis


b079pdt7fc

EUR 32,99*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Britannia - Die komplette erste Season [3 DVDs]

BestPreis


b076byp5nb

EUR 20,75*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Blade Runner 2049 [3D Blu-ray]

BestPreis


b0765h4n5r

EUR 14,31*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Blade Runner 2049 [Blu-ray]

BestPreis


b00i8s4e1c

EUR 75,78*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

PlayStation 4 Wireless Stereo Headset 2.0, schwarz

BestPreis


b01lvu8nql

EUR 158,38*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sony PS4 Platinum Wireless Headset

BestPreis


b01hudh7ku

EUR 9,93*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

27/3er Box-Aktion Umweltschutz (69,96,113)

BestPreis


b01h9rf740

EUR 3,95*
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Ben-Hur (Original Motion Picture Score)

BestPreis


Ihre Kommentare zu Produkten auf Deadbeats Kopfhörer & mehr veröffentlichen:


Würden Sie auf Deadbeats Kopfhörer & mehr helfen, dieses Preisvergleichsportal noch informativer zu machen? Wir suchen für Publikationen Empfehlungen zum obigen Produkt und Meinungen sowie Testberichte. Ihre Kommentare sind herzlichst gewünscht an info(@)rockband.at.

<

Herzlich willkommen im Deadbeats Kopfhörer Onlineshop!

Hier finden Sie hochwertige Kopfhörer und mehr online.

Gefunden auf deadbeats.at - … wer jetzt an den Satz „Gefunden auf otto.at denkt, der liegt schon ziemlich richtig, denn bei uns auf Deadbeats Kopfhörer Onlineshop bemühen wir uns um eine ebenso große Produktvielfalt, nur wesentlich spezifischer im Bereich rund um Kopfhörer, damit Sie bei Ihrer Suche schneller das gewünschte Ergebnis finden. Egal ob Sie Kopfhörer mit hochwertigem Klang, Gaming Kopfhörer, Headsets oder Klangqualität unter Wasser suchen – auf deadbeats.at haben wir die passenden Sachen für Sie im Angebot – bei uns finden Sie immer die besten Kopfhörer.

Viele Musikfreaks lieben es von Zuhause zu shoppen – Deadbeats Kopfhörer Onlineshop bietet allen Klangfans von Kopfhörer, Gamern oder auch Schwimmern einfach alles zum bequemen shoppen von zu Hause. Wir möchten Ihnen auf deadbeats.at tolle Markenartikel vorstellen!

Ein breites Kopfhörer Produktsortiment, das Ihnen 24/7 in unserem deadbeats.at zur Verfügung steht

Mit unserem deadbeats.at möchten wir Sie inspirieren und Ihnen genau das Produkt anbieten, nach dem Sie aktuell suchen. Vielleicht finden Sie aber auch beim Durchstöbern unserer Markenartikel in den zahlreichen Kategorien noch weitere für Sie interessante Artikel. Das Team von deadbeats.at hat sich auf den hier nachfolgenden Seiten darum bemüht, in einer Art Empfehlungsliste die besten Produkte zusammenzutragen, damit Sie einen besseren Überblick über die gefragtesten Kopfhörer im deadbeats.at bekommen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte gerne an unser Serviceteam unter info@deadbeats.at wir bemühen uns immer schnellstmöglich auf unsere Anfragen zu reagieren.

… und bei dem Sie immer den besten Preis für Ihre Kopfhörer und weitere Markenartikel finden!

Sie möchten Kopfhörer und weitere Produkte günstiger kaufen? Nichts leichter als das! Mit unserem Portal deadbeats.at bieten wir unseren Kunden Empfehlungen für die täglich aktuellen Händlerangebote im Kopfhörer Bereich und filtern dabei stets die preiswertesten aber auch gleichzeitig hochwertigsten Produkte für Sie heraus. Mit diesem Service möchten wir sichergehen, dass unsere Kunden stets Markenartikel online zum besten Preis finden und bestellen können. Völlig transparent und serviceorientiert zu sein, das ist das Ziel vom deadbeats.at

Schnelle Lieferungen und ebenso schneller Umtausch direkt beim jeweiligen Händler, falls Ihnen einmal das bestellte Produkt nicht gefallen sollte – besser geht’s nicht!

… Markenqualität zum bezahlbaren Preis? Jetzt bestellen auf deadbeats.at!

Auf Deadbeats Kopfhörer Onlineshop finden Sie unterschiedliche Produkte, so finden Sie immer den für Sie besten Artikel.

Natürlich finden Sie neben unseren oben aufgeführten Kategorien auch viele deadbeats.at Produkte – jetzt stöbern und das passende Produkt finden. Sollten Sie einmal nicht direkt zum gewünschten Ergebnis kommen, dann nutzen Sie bitte unsere Schnellsuche oben rechts auf dieser Seite. Hier finden Sie immer ganz schnell den gewünschten Artikel. Endlich Kopfhörer Markenartikel günstiger auf deadbeats.at bestellen.

… kennen Sie schon unsere weiteren Angebote? Hier shoppen Sie garantiert immer günstig!

Oben rechts auf unserer Seite „Angebote“ finden Sie immer die aktuellen Angebote unserer Partner. Klicken Sie auf die Banner, gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Angeboten und können dort im SALE bares Geld sparen. Worauf warten Sie noch? Jetzt unsere Angebote besuchen und lossparen!

Im Bereich Information? finden Sie weitere Informationen zu unserem Portal und uns als Anbieter selber. Wir arbeiten zusammen mit exklusiven Werbepartnern und einem ausgeklügelten Shop-Portal-System, mit dem wir Ihnen immer die günstigsten Preise für die von Ihnen gesuchten Produkte herausfiltern können. Sie erhalten auf unseren Seiten einen Überblick über das Produktsortiment und können die Produkte direkt vergleichen. deadbeats.at – SERVICE wird bei uns groß geschrieben.

Cyber Monday, Black Friday & Co.

Immer auf der Suche nach dem nächsten Schnäppchen? Online Shopping ist etwas Schönes – immer einfach und ohne großen Aufwand die besten Artikel stressfrei online nach Hause bestellen und sich – besonders in der Weihnachtszeit – nicht erst mit langen Schlangen vor der Kasse ärgern.

Dank unserem erstklassigen Team von deadbeats.at verpassen Sie keines der vielen tollen Angebote an Tagen wie dem Cyber Monday oder dem Black Friday. Wir sind immer auf der Suche nach den neuesten Aktionen und besten Angeboten für unsere Kunden – jetzt profitieren vom deadbeats.at Service!

Schon gewusst?

Haben Sie schon gewusst, dass man mit dem Cyber Monday und dem Black Friday traditionell den Start der Online Shops in die Weihnachtssaison einläutet? Genau aus diesem Grund und durch die große Konkurrenz überschlagen sich Online Shops geradezu, um die Kunden mit tollen Produkten und reizvollen Angeboten zum Kauf zu bewegen.

Die Konkurrenz unterbieten, das ist das Motto – sehr zur Freude der Kunden im Internet, die sich tatsächlich an solchen Tagen richtig gute Schnäppchen sichern können.

Wir informieren Sie auf unserer Seite immer über aktuelle Rabatt Aktionen im Internet und bieten Ihnen so die Möglichkeit, top Produkte zum kleinen Preis zu ergattern. Deadbeats Kopfhörer Onlineshop unterstützt Sie übrigens auch mit unserer Seite Verzeichnis bei der Suche nach unseren besten Kopfhörer Produkten zum kleinen Preis. Jetzt entdecken!

Tolle Markenartikel bestellen – jetzt im deadbeats.at direkt vergleichen und sparen

Schön, dass Sie zu uns gefunden haben. Mit unserem Portal rund um Kopfhörer Produkte finden Sie tolle Markenartikel online und können aus einer breiten Masse an verschiedenen Händlern und deren Produkt Sortiment auswählen. Finden Sie hier Markenartikel günstiger als auf anderen Portalen, indem Sie von unserem intelligenten System mit Preisvergleich für Kopfhörer Produkte von vielen unterschiedlichen Händlern profitieren. Alle Artikel die unsere Partner anbieten, zeigt Ihnen unser Shopsystem an.

Informieren Sie sich über die Artikel die Sie interessieren, vergleichen Sie die Preise und finden dabei immer das beste Angebot für sich selber, für Freunde oder für die Familie.

Ihnen gefällt unser deadbeats.at Preisvergleich Portal? Dann empfehlen Sie uns doch gerne weiter! Wir arbeiten stetig an Verbesserungen zur noch besseren Handhabung der Seite für unsere Kunden, daher sind wir natürlich auch offen für Anregungen und Verbesserungsvorschläge.

Das Team von deadbeats.at wünscht Ihnen nun viel Spaß beim Stöbern und Preise vergleichen im Deadbeats Kopfhörer Onlineshop – dem Shop für die beliebtesten Kopfhörer rund um die Musik- und Klangliebhaber.

Was sind Kopfhörer

Kopfhörer sind kleine Schallwandler, die an oder in den Ohren getragen werden. In der Frühzeit des Radios wurde nur über Kopfhörer gehört; allerdings in Mono, d. h., auf beiden Hörkapseln war das gleiche Audiosignal. Es gibt auch Kopfhörer mit nur einer Hörkapsel.

Der Erfinder des Kopfhörers wurde bis heute nicht eindeutig festgestellt. Seit der Erfindung der Telefonie wie auch des Radios wurden kopfhörerähnliche Geräte verwendet. So handelte es sich etwa bei dem Telefon von Alexander Graham Bell bereits um einen Kopfhörer, der allerdings gleichzeitig auch als Mikrofon diente und daher bei der Benutzung abwechselnd zwischen Mund und Ohr hin und her bewegt werden musste. Einige Quellen deuten auf den US-Amerikaner Nathaniel Baldwin als Erfinder des Kopfhörers.[1] Baldwin (1878–1961), Gründer und Inhaber der Baldwin Radio Company in Salt Lake City, brachte 1910 seine „Baldy Phones“ genannten Kopfhörer auf den Markt.

Bekannte Hersteller von Kopfhörern sind unter anderem AKG, Audio-Technica, Bang & Olufsen, Beats, Beyerdynamic, Bose, Denon, JBL, KOSS, Philips, Pioneer, Sennheiser, Sony und Yamaha.

Eine Spezialform ist der Knochenschall-Hörer, der Schwingungen an einen Knochen des Kopfes abgibt, die dann das Ohr wahrnimmt.

Die Ohrhörer werden in den Gehörgang eingeführt. Diese Variante wird beispielsweise beim In-Ear-Monitoring verwendet. Es gibt sie in verschiedenen Materialien wie Schaumstoff oder Silikon. Im professionellen Bereich wird das In-Ear-Monitoring den Ohren jedoch individuell angepasst, indem der Hörer in eine Otoplastik aus Silikon oder Acryl eingearbeitet wird. Diese Maßanfertigung wird von Hörgeräteakustikern hergestellt. Sie sind sehr bequem und sicher zu tragen, langlebig, leicht zu reinigen und bieten die beste Isolation von Außengeräuschen.

Earbud-Ohrhörer oder auch Half-In-ear-headphones genannt, sind solche Ohrhörer, die in die Ohrmuschel (Pinna) eingesetzt werden. Manche Menschen empfinden das als unangenehm. Dafür sind sie platzsparend und geeignet für unterwegs. Earbuds und intra-aurale Schallwandler können bei dauerhaft unangemessenen Lautstärkepegeln sehr leicht zu irreversiblen Schädigungen des Innenohrs führen, da die hohe Schallenergie direkt in den empfindlichen Gehörgang geleitet wird.

Muschelkopfhörer - Diese Kopfhörer sind größer und werden über die Ohrmuscheln gelegt, sie werden in unterschiedlichen Varianten hergestellt: Ohraufliegende Kopfhörer (supra-aural), auch „on ear“ Die Kopfhörermuschel bedeckt das Ohr, umschließt es jedoch nicht. Ohrumschließende Kopfhörer (circum-aural), auch „over ear“ Die Kopfhörermuschel umschließt das Ohr vollständig, die Kopfhörertreiber nutzen über Schallreflexionen die gesamte Ohrmuschelanatomie.

Beide Kopfhörertypen sind je nach Nutzungsverhalten, Gewohnheiten oder Vorlieben entweder als geschlossenes oder als offenes Muschelsystem erhältlich. Die rückseitig geschlossene Kopfhörermuschel ist besser geeignet zur Abschirmung von störenden Außengeräuschen in konzentrierter Studioarbeit, die rückseitig offenen Kopfhörer verhindern durch den Luftaustausch eine unangenehme übermäßige Ohrerwärmung.

Eine seltene Sonderform ist der Kopflautsprecher. Es handelt sich dabei um zwei kleine Lautsprecher, die über den Kopf gehängt werden und völlig frei die Ohren beschallen. Dadurch ist eine natürlichere Lokalisation (s. u.) möglich. Bekanntestes Modell ist der AKG K 1000.

Ebenfalls selten ist der Knochenschall-Hörer, der Schwingungen an einen Knochen des Kopfes abgibt, die dann das Ohr wahrnimmt.

Varianten von Muschelkopfhörern

Geschlossener Kopfhörer - Die Bezeichnungen „offen“ und „geschlossen“ beziehen sich nicht darauf, ob ein Kopfhörer das Ohr umschließt oder aufliegt, sondern auf die Isolierung zur Umwelt. Auch ein ohrumschließender Kopfhörer kann offen sein, ein aufliegender auch geschlossen.

Offener Kopfhörer - Bei der offenen Bauart bleibt die Verbindung zur akustischen Außenwelt durch den Kopfhörer hindurch erhalten. Zu diesem Zweck ist die Abdeckung der Hörmuscheln durchlässig; sie ist perforiert oder mit Schlitzen versehen und es werden eher durchlässige Materialien verwendet. Der Schall wird von der Membran sowohl in Richtung Ohr als auch nach außen abgegeben. Dadurch soll eine höhere Transparenz erreicht und der Klang räumlicher werden. Gleichzeitig findet ein besserer Wärmeaustausch statt, unangenehme Empfindungen wie Hitzestau oder Schwitzen werden reduziert. Nachteilig an dieser Bauart ist, dass die vom Kopfhörer und von der Umwelt erzeugten Schallwellen wechselseitig hörbar sind: Störgeräusche von außen dringen an das Ohr, umgekehrt dringt der wiedergegebene Schall nach außen und wird vom Umfeld gegebenenfalls als störend empfunden.

Geschlossener Kopfhörer - Bei der geschlossenen Form wird das Ohr nach außen weitgehend abgeschirmt, der Schall strahlt nur Richtung Ohr ab. Im Bassbereich wird durch die Abschirmung mehr Druck aufgebaut. Die Konstruktion ist bei dieser Bauart vor allem aufgrund von Reflexionen komplizierter und damit bei gleicher Klangqualität teurer. Von Vorteil ist die höhere Unabhängigkeit von der Außenwelt, und zwar wiederum hinsichtlich lauter Umgebung als auch durch weniger störende Abstrahlung nach außen. Die durch fehlenden Luftaustausch entstehende Wärmeentwicklung kann bei längerem Tragen gelegentlich als unangenehm empfunden werden.

Halboffener Kopfhörer - Halboffene Kopfhörer sollen die jeweiligen Vorteile der beiden anderen Bauweisen vereinen. Sie haben weniger (zum Teil extra gedämmte) Öffnungen nach außen als offene Kopfhörer.

Schallwandlertechnik - Bei Kopfhörern gibt es wie bei anderen Lautsprechern auch verschiedene Systeme der Schallwandlung. Elektromagnetisch

Das Konstruktionsprinzip stammt aus der Frühzeit der Audiotechnik und wurde sowohl für Lautsprecher als auch für Kopfhörer eingesetzt. Es wird typischerweise eine Membran aus Stahl bewegt, die den Schall direkt abstrahlt (siehe Bild). Der Strom vom Verstärker durchfließt zwei mit einem Permanentmagneten vormagnetisierte Spulen ähnlich einem Elektromagneten, dessen Magnetpole sich in geringem Abstand hinter der Stahlblechmembran befinden. Die Vormagnetisierung ist für die Schallwiedergabe essentiell, denn ohne sie würde die Membran mit der doppelten Frequenz schwingen (die Eisenmembran würde einmal bei der positiven und dann noch einmal bei der negativen Halbwelle angezogen). Durch die Vormagnetisierung erhält die Membran eine magnetische (wie auch mechanische) Vorspannung B0, zu der sich die Wirkwechselspannung addiert oder subtrahiert.

Solche Wandler wurden beispielsweise in der frühen Radiotechnik oder der militärischen Kommunikation eingesetzt; in Morse-Kopfhörern und Telefonhörern fanden sie ebenfalls Verwendung. Ihre Impedanz lag meist bei 2 bis 4 kΩ (Kiloohm). Sie konnten daher ohne Ausgangsübertrager bei Röhrenverstärkern oder in Detektorempfängern eingesetzt werden.

Wegen der schlechten Wiedergabequalität (sehr hoher Klirrfaktor, stark eingeschränkter Frequenzbereich usw.) werden elektromagnetische Wandler heute in der Regel nicht mehr verwendet.

Elektrodynamisch, Bewegliche Spule - Wie bei einem dynamischen Lautsprecher entsteht die Schallwandlung aus der Bewegung einer vom Tonsignal gespeisten Spule in einem Magnetfeld: Eine Tauchspule im Membranzentrum befindet sich im engen Luftspalt eines am Kopfhörerrahmen montierten, starken Permanentmagneten und wird bei angelegter Tonfrequenzspannung durch die Wechselwirkung von konstantem und variablem Magnetfeld zu longitudinalen Schwingungen angetrieben, die sich an die umgebende Luft übertragen. Zur Vermeidung von übermäßigen Partialschwingungen und aus Gründen der Materialträgheit wird die Treibermembran aus leichtem Material mit hoher Steifigkeit, beispielsweise Zellulose, Kunststoff, Metall gefertigt. Der elektrodynamische Membranantrieb ist heute am meisten verbreitet, er bietet kostengünstige Herstellung, unkomplizierten Betrieb und liefert beim aktuellen Stand der Technik und entsprechend hohem Konstruktionsaufwand zudem höchste Wiedergabequalität.

Isodynamisch bzw. orthodynamisch oder Magnetostat - Die konstruktive Anordnung der Elemente des Schallwandlers ähnelt derjenigen eines elektrostatischen Gegentakt-Lautsprechers, bei dem sich eine konstant elektrisch aufgeladene Flachmembrane zwischen den mit der hochgespannten Tonfrequenz angesteuerten perforierten Statoren bewegt. Beim isodynamischen Schallwandler hingegen erfolgt der Antrieb der Membrane durch die elektrodynamische Wirkung einer regulären Tonfrequenzspannung, die einer vom Zentrum der Membran nach außen schneckenförmig aufgeklebten bzw. aufgedampften Leiterbahn (eine flächige Spule) zugeführt wird. Die gleichmäßig eingespannte Membran bewegt sich dabei bei anliegender NF-Spannung in einem homogenen Magnetfeld zwischen den wegen des Druckausgleichs gelochten Polplatten zweier sich gegenüber liegenden Dauermagneten bzw. mehrerer flächig angeordneter Magnetstäbe. Ein angemessener Wirkungsgrad der isodynamischen Treibersysteme lässt sich nur mit relativ großen und damit schweren Magnetscheiben mit hoher magnetischer Energiedichte erzielen, was ein ungewöhnlich hohes Gewicht und einen ungünstigen Tragekomfort des Kopfhörers zur Folge hat.

Balanced-Armature-Schallwandler - Das Balanced-Armature-Schallwandler-Design („BA“, wörtlich: ausgewogener Anker) soll in erster Linie den elektrischen Wirkungsgrad durch den Wegfall der Belastung auf die Membran erhöhen, wie es charakteristisch für viele andere Antriebsarten ist. Das BA-Prinzip besteht aus einem Permanentmagneten und einem genau in dessen Magnetfeld zentrierten, beweglich gelagerten Anker. Im Zentrum des Magnetfelds gibt es keine resultierende Kraft auf den Anker, daher der Begriff „ausgewogen“. Wenn nun Strom durch die Spule des Ankers fließt, magnetisiert der Anker, so dass er leicht in die eine oder andere Richtung bewegt wird. Die Membran ist mit einem Antrieb am Anker befestigt und erzeugt daraufhin Schallwellen. Das Design ist mechanisch nicht stabil, und der Anker würde, vom Permanentmagneten angezogen, haften bleiben. Daher ist eine relativ steife Membran mit hoher Rückstellkraft erforderlich, um den Anker in der „Balance“ zu halten. Obwohl das die Effizienz negativ beeinflusst, kann diese Konstruktion besser als jede andere aus wenig Strom Klang erzeugen. Bereits in den 1920er-Jahren wurde dieses Prinzip als „Baldwin Mica Membran-Funkkopfhörer“ vorgestellt.[2] Heute werden sie normalerweise in Ohrkanalhörern (In-Ear-Ohrhörern) und Hörgeräten auf Grund ihrer geringen Größe und niedrigen Impedanz verwendet. Sie sind in der Regel auf den Hörbereich des Menschen begrenzt (ca. 20 Hz bis 16 kHz) und erfordern eine höhere Abdichtung als andere Arten von Treibern, um ihr volles Potenzial zu liefern. High-End-Modelle können mehrere BA-Treiber verwenden, um das Klangspektrum besser darstellen zu können. Mit Hilfe einer passiven Frequenzweiche werden diese zu einem Gesamt-Klangbild kombiniert. Es gibt auch Modelle, welche BA-Treiber mit klassischen Spulenmembran-Treibern für den Bassbereich kombinieren.

Elektrostatisch - Funktionsprinzip eines elektrostatischen Gegentakt-Schallwandlers, Ansteuerung mit Step-Up-Übertrager

Das Prinzip des elektrostatischen Antriebs (siehe auch Elektrostatischer Lautsprecher) arbeitet wie ein umgekehrt betriebenes Kondensatormikrofon. Der Antriebsmechanismus besteht aus einer dünnen, leitfähig beschichteten Polyester-Membranfolie, die mit der positiven Vorspannung (Bias oder EHT) einer Hochspannungskaskade konstant elektrisch aufgeladen wird und zwischen zwei perforierten Metallplatten – den Statoren – eingespannt ist. Für einen angemessenen Wirkungsgrad des Membranantriebs ist eine hohe Antriebsspannung notwendig, die ein besonderer Step-Up-Übertrager zur Verfügung stellt, der primärseitig direkt an die niederohmigen Lautsprecherausgänge eines regulären Audioverstärkers mit ausreichender Ausgangsleistung angeschlossen wird. Neuere Modellvarianten arbeiten ohne den übertragungstechnisch ungünstigen Transformator mit speziell konzipierten Kopfhörerverstärkern zusammen, die zur Erzeugung eines angemessenen Lautstärkepegels mit sehr hohen symmetrischen Versorgungsspannungen von etwa ± 500 Volt betrieben werden müssen. Die hochgespannte Tonfrequenz wird beiden perforierten Statoren zugeführt und bewegt vollflächig durch die wechselnden Bedingungen des elektrischen Feldes die vorgeladene Membranfolie. Trotz des relativ einfachen Aufbaus des Schallwandlers ist der elektrostatische Kopfhörer durch den höheren Betriebsaufwand in der Regel teurer als ein Modell mit elektrodynamischem Antrieb. Durch seine extrem dünne und damit leichte Membran, die oft nur wenige Mikrometer dick ist, reicht der Frequenzumfang von elektrostatischen Kopfhörern normalerweise weit über die Hörbarkeitsgrenze von ca. 20 kHz hinaus; die nahezu trägheitslose Reaktion der Membran macht den Schallwandler außerordentlich impulstreu, was einer hohen Auflösung der Rauminformationen des Signals zugutekommt. Zudem bietet das isoplanare Schwingungsverhalten der Membran ein Minimum an Partialschwingungen und trägt damit bei optimaler Konzeption zum besonders natürlichen und klaren Klangresultat des elektrostatischen Kopfhörers bei. Elektrostatische Kopfhörer werden zwar üblicherweise mit Spannungen von 100 V bis über 1 kV betrieben und befinden sich dabei auf dem Kopf des Hörers, durch die extrem geringen Ströme gilt ihre Verwendung dennoch als sicher. Der bekannteste Hersteller ist das Unternehmen Stax Ltd.[3] Derartige Systeme werden von Audiophilen geschätzt, sie sind jedoch aufwändiger in der Herstellung und dementsprechend höher im Preis.

Piezoelektrisch - Piezoelektrische Wandler haben typischerweise einen hohen Wirkungsgrad und eine geringe Klangqualität (kaum Tiefenwiedergabe, ausgeprägte Resonanzen). Die Impedanz ist hoch (frequenzabhängig, mehrere Kiloohm). Sie fanden beispielsweise Anwendung als sogenannte Kristallohrhörer für Detektorempfänger. Signalanschluss (Übertragungstechniken)

Kabelgebundene Kopfhörer (passiv)

Hier wird das Signal durch ein Kabel an die Spulen oder Elektroden geleitet. Der Kopfhörer ist passiv.

Kabelgebundene Kopfhörer (USB)

Kopfhörer mit USB-Anschluss beinhalten eine minimale USB-Soundkarte, integriert entweder im USB-Stecker oder im Kopfhörer selbst.

Kopfhörer für Induktionsschleifen

Die früheste kabellose Signalübertragung zu Kopfhörern besteht aus einer im Raum umlaufenden Induktionsschleife, die direkt mit dem verstärkten NF-Signal gespeist wird. Zum Empfang benötigen die Kopfhörer im einfachsten Fall ebenfalls nur eine Spule, in der durch das Magnetfeld der Induktionsschleife eine NF-Spannung induziert wird. Weiterhin gab es auch kleine Hörhilfen mit Akku, Spule und Verstärker zum Anschluss eines Ohrhörers.

Infrarot-Kopfhörer - Das Signal wird (in der Regel) analog frequenzmoduliert oder digital kodiert mit einem LED-Infrarotsender zum Kopfhörer übertragen. Eine Sichtverbindung zwischen Sender und Empfänger (Kopfhörer) ist nötig. Wird das Signal digital übermittelt, muss es erst noch durch einen D/A-Wandler in ein Analogsignal umgewandelt werden. Handelt es sich um ein analoges Signal, übernimmt ein FM-Demodulator die Umwandlung. In den Kopfhörern sind IR-Empfänger und Verstärker integriert, als Energiequelle dient meist ein Akku.

Analoge Funkkopfhörer - Wie beim Infrarot-Kopfhörer wird das Signal drahtlos übermittelt. Statt Infrarot werden jedoch Funkwellen verwendet. Je nach Hersteller und Modell unterscheiden sich die Übertragungsfrequenzen, es sind jedoch nur bestimmte Frequenzbereiche zugelassen. Funkkopfhörer/Sender sind untereinander oft nicht kompatibel. Bei Funkkopfhörern wird das Signal in der Regel per FM übermittelt. Ein FM-Demodulator übernimmt die Umwandlung in ein Audio-Signal. Als Energiequelle dient meist ebenfalls ein Akku.

Digitale Funkkopfhörer - Hier wird das Funksignal nicht analog, sondern digital (beispielsweise über Bluetooth) übertragen. Das empfangene Signal wird erst vom eingebauten D/A-Wandler des Kopfhörers in ein analoges Tonsignal umgewandelt – die Umsetzung möglichst nah am Lautsprecher minimiert das oft als störend empfundene Signal- und Ruherauschen und ermöglicht die störungsfreiste Wiedergabe. Die bei analogen Tonquellen zusätzlich erforderliche A/D-Wandlung wirkt sich wiederum nachteilig auf die Qualität aus. Auch diese Kopfhörer benötigen meist einen Akku.

Impedanz - Der elektrische Widerstand, dem ein Wechselstrom entgegengesetzt wird, ist die Impedanz (lateinisch »impedire« = hemmen, hindern). Hierbei handelt es sich um das Verhältnis von der Spannung zur Stromstärke an einer Leitung bzw. einem Bauteil. Beim Kopfhörer ist dieses Bauteil die Schwingspule. Die Impedanz wird in Ohm (Ω) gemessen.[4]

Niederohmige Kopfhörer: Die Impedanz des Kopfhörers liegt im Bereich 4–100 Ω: Elektromagnetische und elektrodynamische Kopfhörer, Ohrhörer

Mittelohmige Kopfhörer: Die Impedanz liegt im Bereich 100–1000 Ω: Elektromagnetische und elektrodynamische Kopfhörer

Hochohmige Kopfhörer: Die Impedanz liegt im Bereich 1–4 kΩ: Elektromagnetische Kopfhörer unter anderem für Detektorempfänger (veraltet). Bei piezoelektrischen Kopfhörern ist die Impedanz je nach Frequenz noch höher.

Grundsätzlich eignen sich niedrigohmige Kopfhörer für batteriebetriebene Geräte während mittel- und hochohmige Kopfhörer eher für stationäre Anlagen gedacht sind.

Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung - Seit einigen Jahren gibt es Kopfhörer mit aktiver Geräuschreduktion auf Basis der Antischall-Technik. Ein Mikrofon an der Außenseite des Kopfhörers nimmt die Außengeräusche auf. Eine Elektronik mischt gegenphasige Schwingungen hinzu. Das Signal wird dann dem Audiosignal beigemischt. Der Störschall und das beigemischte Signal löschen sich nun aus. Mit dieser Technik ist es möglich, insbesondere tieffrequente Störgeräusche aktiv zu eliminieren. Diese Technik wird schon lange in den Kopfhörern von Flugzeugpiloten zur Geräuschverminderung eingesetzt. Durch das hauptsächliche Ausschalten der tieffrequenteren Störgeräusche konnte der Schallpegel in den Kopfhörern der Piloten und damit die gesundheitliche Belastung gesenkt werden. Eine einfachere und wirkungsvollere Unterdrückung von Störgeräuschen ist die Verwendung von geschlossenen, ohrumschließenden Kopfhörern. Bei geeigneter Konstruktion sind insbesondere oberhalb von 500 Hz höhere Dämpfungen als mit aktiver Geräuschunterdrückung möglich. Diese Art der Abschirmung funktioniert auch bei höheren Pegeln. Richtungsinformationen bei Kopfhörerwiedergabe

Der von den Kopfhörertreibern abgegebene Schall wirkt ausschließlich direkt auf das der jeweiligen Kopfhörermuschel zugeordnete Ohr und nicht auf den Kopf und auf beide Ohren, wie beim natürlichen Hören. Bei den intra-auralen Ohrhörern wird zudem die für die Wahrnehmung wichtige komplizierte akustische Filterwirkung der bei jedem Individuum unterschiedlich geformten Ohrmuschelanatomie außer Kraft gesetzt.

Damit fehlt dem Gehirn die für eine angemessenen Schallauswertung notwendige HRTF, insbesondere die für die akustische Lokalisierung der Schallquellen unabdingbaren Richtungsinformationen: Statt einer natürlichen Vorne-Ortung entsteht durch die bauartbedingte strikte Trennung der beiden Stereosignale durch den Kopfhörer eine unnatürlich wirkende Im-Kopf-Lokalisation. Zur Verminderung dieser IKL existieren diverse unterschiedliche Lösungsansätze, die von einer einfachen leichten Anwinkelung der Kopfhörertreiber über die Kopfhörertechnologie S-Logic des Herstellers Ultrasone bis hin zu komplexeren elektronischen Manipulationen wie dem nachträglichen Hinzumischen der für die Richtungswahrnehmung entscheidenden Signalanteile des jeweils anderen Stereokanals (Crossfeed), mit DSP-Hardware simulierte akustische Richtungsmischer oder dem Dolby-Headphone-Verfahren reichen.

Auch die Diffusfeldentzerrung trägt zu einem deutlich räumlicheren Eindruck und einer verbesserten Vorn-Hinten-Lokalisation (Außerkopf-Lokalisation) bei: Dabei wird die Linearität des Kopfhörers nicht auf eine Direktschallquelle, sondern entsprechend dem natürlichen Hören auf viele Schallquellen aus verschiedensten Winkeln abgestimmt, die ein diffuses Schallfeld erzeugen (Empfehlung ITU-R BS.708 der Internationalen Fernmeldeunion; siehe Glossar Hifi-Forum).[5]

Bei Kunstkopf-Stereofonie (Wiedergabe von binauralen Tonaufnahmen, die über einen Kunstkopf gemacht wurden) ist Kopfhörer-Wiedergabe zwingend erforderlich.

Experimente zur Funktionsweise der Richtungslokalisation des menschlichen Gehörs werden überwiegend über Kopfhörer gemacht. Dafür gibt es den Ausdruck Lateralisation, um differenzierte Testsignale getrennt den Ohren darzubieten und ihre Auswirkungen auf die seitliche Auslenkung (Hörereignisrichtung) zu untersuchen.

Anschluss und Verstärkung - Da Kopfhörer üblicherweise passive Systeme sind, müssen sie in den meisten Fällen an einen Verstärker angeschlossen werden, um ein Signal in akzeptabler Lautstärke erzeugen zu können. Der Anschluss von Stereokopfhörern erfolgt dabei in der Regel über ein unsymmetrisches Stecksystem mit gemeinsamer Masse wie beim regulären 3-Pol-Klinkenstecker mit dem Durchmesser 6,3 oder 3,5 Millimeter (bei Kleingeräten wie Diktiergeräten, MP3-Playern oder Handys oft auch 2,5 Millimeter). Beim Betrieb von Stereokopfhörern mit symmetrischem Verstärkerkonzept ist wegen der getrennten Masseführung der beiden Stereokanäle ein vierpoliges Stecksystem (beispielsweise vierpolige XLR-Stecker) notwendig. Bei früheren Systemen wurden auch fünfpolige DIN-Würfelstecker (um 180° drehbar mit Lautsprecherabschaltung), Lautsprecherstecker gemäß DIN 41529 (auch kaskadierbar) oder einfach Bananenstecker verwendet. Ausnahmen sind zum Beispiel Detektorempfänger und alte Telefonanlagen mit Kohlekörnermikrophonen, die ohne Verstärker auskommen.

Die Kopfhörerbuchsen tragbarer Musikabspielgeräte oder Verstärker werden oft durch niederohmige NF-Verstärker gespeist, wodurch sich Kopfhörer mit geringerer Eingangsimpedanz bei ausreichendem Pegel und guter Dämpfung betreiben lassen. Hochohmige Verstärker wie zum Beispiel Röhrenverstärker haben Ausgangsimpedanzen von teilweise 100 Ohm, was Kopfhörer mit höherer Impedanz notwendig macht, um annähernd ähnliche Dämpfungswerte zu erreichen. Da niederohmige Kopfhörer weniger Leistung brauchen, um gleiche Pegel zu erreichen, haben tragbare Musikabspielgeräte mit ihnen längere Akkulaufzeiten. Elektrostatische Kopfhörer benötigen eine höhere Spannung (beispielsweise 280 oder 580 Volt) und müssen daher an eigene Speisegeräte oder per Übertrager an die Lautsprecherausgänge eines Voll- oder Endverstärkers angeschlossen werden.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kopfh%C3%B6rer